Springe zum Inhalt →

Mike Schaffner Beiträge

#Ragemode

Willkommen im Jahr 2019 – Der Planet geht vor die Hunde, die Nazis sind dabei die Macht in Deutschland erneut zu übernehmen und Menschen haben noch immer das Gefühl Videospiele verursachen Gewalttaten. Spielen wir doch eine Runde “what game?”

na wisst ihr von welchem Spiel sie spricht?

Richtig geraten, es handelt sich um Fortnite!

und bei den heftigen Neurosen übrigens um eine Schulphobie.

Richtig, das meistgespielte 3rd-person-battleroyal Spiel mit Hasenkostümen und Comic Grafik.

Es ist erschreckend wie sehr in diesem Spiel Menschen misshandelt werden und wie realistisch das Soldaten Training ist. Im folgen Gif seht ihr wie unglaublich realistisch das ganze ist, der Inhalt könnte gerade so gut aus einem Trainingslager für Spezialeinheiten stammen.

Ein Mitspieler wird mithilfe eines Raketenwerfers auf einen Hügel befördert, Methoden direkt aus dem Lehrbuch der Navyseals.

Aber auch die Misshandlungen sind nicht ohne, folgendes Bild ist aus einer Doku über die Schäden welche Fortnite verursacht hat bei Kindern.

Schrecklich wie sehr doch dieses Spiel die Jugend gefährdet. Sollen sie doch auf die Strasse Fussball spielen gehen
ne dürfen sie nicht, da fahren Autos und die nehmen doch keine Rücksicht
na dann halt eben auf den Schulhof
ne dürfen se auch nicht, da ist der Aufenthalt nur während der Schulzeit erlaubt, ansonsten wird Strafanzeige erhoben .-

Na wenn Spiele heute vom Tisch sind, dann sollen sie doch etwas Sinnvolles machen, sich zum Beispiel politisch informieren und engagieren
haben sie versucht- 
und?
-naja schau selbst-
Wie genau sollen Kinder eigentlich ihre Freizeit heute noch gestalten?
-Stricken wäre noch eine Option-
Stricken?
-Ja, sonst fällt mir auch nichts mehr ein was nicht kritisiert werden könnte-
Ach glaub mir – wenn Kinder heute stricken würden – wäre Yarn bombing morgen ein Trend und übermorgen das nächste was verboten werden würde.
-Die Leiden der Millennials-

Schreibe einen Kommentar

Weisse Katze gegen schwarze Hunde

bestes Selfie ever.

Dies ist ein Selfie – eigentlich habe ich versucht ein gemeinsames Foto zu machen, Sherlock wollte jedoch am Display schnuppern und ist mit der Pfote aufs Display gestanden – dieses Bild war das Ergebnis. Ein Selfie, besser als jedes Bild das ich je hätte machen können.

Ich Liebe dich Katze.

Ein Kommentar

catching up

Hallo Welt. Sorry für meine, etwa eine Woche, verspäteten Informationen. Jedoch hat sich in der vergangenen Woche so einiges getan, und ich wollte erst alles bestätigt haben bevor ich es mit euch teile.


Als erstes mal die grossen News. Am 28.2. Habe ich nach Jahren arbeit –du meinst wohl Emails schreiben und betteln– endlich einen weiteren Termin bei einem Kartencenter (Die Hersteller der Bankkarten), um die Idee mit den Bezahlimplantaten voran zu treiben. So definitiv hat das ganze noch nie geklungen, wish me luck.


In other News – am 1.4. ziehe ich in meine Traumwohnung und kann es kaum erwarten. Habe endlich eine bezahlbare Loft gefunden, 80m2, 1 Zimmer, sehr modern, sehr hell da Glasdach. Hier noch ein Bild für euch.

Im in Love

Es ist bereits 1/12 vom 2019 vergangen und soweit könnte sich mein Leben nicht besser entwickeln. Ich habe mein Overlay auf Twitch verbessert (Danke Patrick), und streame gerade die Darksiders Reihe durch, wobei wir gerade irgendwo mitten im ersten Teil stehen. -Erzähl ihnen doch wie bescheuert die Steuerung ist- Jetzt nicht, das können sie auf Twitch selber anschauen, die Videos sind ja 7 Tage lang verfügbar. Auch werde ich nach dem Umzug mich daran setzen das Youtube Projekt ins rollen zu kriegen und eine fixe Schedule für die Twitchstreams aufzusetzen. Werde wohl meinen Barjob dafür aufs Wochenende begrenzen müssen, was mir etwas leid tut, zumindest fürs Team. Aber ich habe mir vorgenommen dass 2019 mein bestes Jahr wird, und ich werde alles dran setzten, dass das auch so passiert.

God of war trifft legend of Zelda – Coole Story, scheiss Steuerung

Auch bin ich am 12.2. von Warner Brothers eingeladen für den Film “Alita: Battle Angel” und kann es kaum erwarten. Für alle die weder den Manga kennen, oder bisher der Werbung für den Film entgangen sind, hier der Trailer.


Zu etwas komplett anderem. Wir alle haben sicher schon gehört dass die Simpsons die Zukunft schon öfters Korrekt vorher gesagt haben. Ob die Präsidentschaft von Trump, Smartwatches oder Guitar Hero die Simpson haben in all ihren Jahren öffters mal ins Schwarze getroffen. Das jedoch Futurama jetzt auch anfängt die Zukunft richtig vorher zu sagen ist etwas neues. Aber seht selbst.

Erinnert ihr euch an den Preacherbot, ja?
Ja er ist real.

Wie auch immer eine Institution welche Wissenschaft und Entwicklung bremst wo sie kann, sich mit Freuden immer wieder an eben dem bedient welches sie zu verhindern versucht erstaunt mich doch immer wieder aufs Neue.


Dieses Wochenende ist Bscene – das heisst für mich ich arbeite noch bis Sonntag jeden Tag. Heute an der Bar und morgen als Moderator im Parterre. Schaut doch rein! Werde morgen früh den 4ten Teil von Darksiders streamen etwa ab 11:00 denke ich.


Das wärs auch schon gewesen von mir für heute. Bis bald und schönes Wochenende.

Mike

Schreibe einen Kommentar

New Logo and Overlay

Hallo ihr.
Bin gerade fertig geworden mit meinem Overlay für Twitch und habe gleich auch mal die Patreon Seite upgedated.


Eigentlich habe ich ja ein Overlay auf Fiverr bestellt gehabt, nachdem dies allerdings gestern geliefert wurde war ich etwas enttäuscht und hab die Sache einfach selber in die Hand genommen und mal 8 Stunden investiert das ganze zu überarbeiten.

Das gekaufte Design
Meine Überarbeitete Version

Falls ihr also das nächste mal nichts zu tun habt wenn ich Online bin, ich freue mich immer über Zuschauer und einen aktiven Chat.

Alle anderen Updates folgen heute Abend, nach dem Stream

M.

Schreibe einen Kommentar

Back to Mana / neue Doku

Hey Guys – Stream zu ende – ab zum schreiben. Habe heute mit den 2 x 23$ von Patreon heute ein professionelles Streamdesigne bestellt, welches im Verlauf der nächsten Woche eintreffen sollte, inklusive neuem Logo. Ich bin gespannt. Auch hab ich einige neue Dinge zu posten und berichten – fangen wir doch gleich damit an.


Nachdem ich vor 2 Jahren bereits einmal versucht habe 6 Monate nur von Mana zu leben und bereits nach 34 Tagen daran gescheitert bin, habe ich mir nun vorgenommen es erneut zu probieren, sobald mein Kühlschrank leer ist.

Du solltest den Leuten evt. erklären was genau Mana ist. 


Guter Punkt Hirn. Mana ist eine aus Tschechien stammende komplett Nahrung ähnlich dem amerikanischen, etwas bekannteren Konkurrenz Produkt Soylent. Neu gibt es auch Drinks mit verschiedenen Geschmacksrichtungen, welche es einfacher machen werden durchzuhalten, da nicht alles genau gleich schmeckt.

Ich werde euch aber jedenfalls auf dem laufenden halten, bevor ich mich erneut challenge.

Wetten werden auch akzeptiert, das schafft er wieder nur n Monat – trust me.


Auch ist heute im Verlauf des Abends mal wieder eine neue Doku hochgeladen worden, bei welcher man mich gleich 2 mal beim Chippen beobachten kann. Schaut doch kurz vorbei und lasst den lieben Studenten doch ein Like da!


Auch habe ich mich dieses Jahr für einen Posten in Berlin bei RIOT beworben, um zu versuchen meine Karriere in eine Branche zu leiten, in welcher all mein Herzblut steckt. Ich weiss zwar nicht wie gross meine Chancen sind, vermutlich haben sie 100te an Bewerbungen erhalten von Leuten welche mehr Abschlüsse haben, aber alles in allem erfülle ich die meisten der Anforderungen, und hoffe dass ich dieses mal in betracht gezogen werde.

Wünscht mir Glück!


Ich wünsche euch n schönen Abend!

M

Schreibe einen Kommentar

i´m back

Da bin ich wieder. Ich hoffe ihr hattet schöne Weihnachten und seid gut ins neue Jahr gestartet. Ich bins zumindest.

Neues Jahr neues Glück, oder wie sagt man so schön?

Habe mir für dieses Jahr so einiges vorgenommen um mit euch zu teilen und zu erleben. Seid gespannt, es wird hier so einiges passieren.

Aber nun ein kurzes Recap der letzten 3 Wochen.


Das erste meiner zwei Highlights der letzten 3 Wochen war das Bobfahren und das Wochenende in St. Moritz mit meinem Vater. Ein Wochenende lang in den Bergen, etwas am kränkeln aber trotzdem den ganzen Tag unterwegs am Wetter und Landschaft geniessen.

Schau mal ich glänze

Hatte mir zwar von der Fahrt selbst etwas mehr Adrenalin erhofft, aber war trotzdem ein cooles Erlebniss mit 130 Km/h eine kleine Eisröhre runter zu sausen.

Witzig wars

Das andere Highlight fand vorgestern statt – nach fast 700 Games und 150 Stunden habe ich es endlich geschafft in Battlerite Royal die Master Division zu erreichen.

DID IT

Diejenigen unter euch die meinen Stream schauen kennen das Spiel bereits. Für die andern unter euch hier eine kurze Erklärung. BRR ist ein MOBA in welchem man einen Champion kontrolliert welcher einzigartige Fähigkeiten hat. Es unterscheidet sich von klassischen MOBAs wie League of Legends oder DOTA2 durch die momentan populäre Battleroyal mechanic. Während der viel zu langen Lobby wählt man sich 2 Fähigkeiten aus, und kauft sich Steine oder Healpots. Ein Missglücktes Genexperiment aus einem Dackel, einem Wolf und einem chinesischen Drachen dient dabei als Flugzeug zum abspringen auf die Map. Nach der Landung öffnet man Orbs welche neue Fähigkeiten und Items in verschiednen Seltenheitsstufen enthalten (normal, selten, episch, legendär) und macht sich dann daran Gegner zu töten, sein Equip zu verbessern oder sich als Fass zu verstecken und der letzte zu sein, der auf der immer kleiner werdenden Karte noch lebt.

Das ganze schaut dann etwa so aus


Zudem möchte ich euch heute den DC-Comics und Anime Fans da draussen unbedingt diesen Film empfehlen

So richtig gut

Habe ihn soeben zu ende geschaut und fand ihn wirklich gut gelungen. Für alle Batmanfans da draussen ein absolutes muss.


So, dass wars für heute. Ab morgen findet ihr hier wieder häufiger Content.

Gute Nacht, bis bald.

M

Schreibe einen Kommentar

Neues Profilbild BTW

WAS 2 ARTIKEL AN EINEM TAG??!?!?!


Habe ganz vergessen zu erwähnen, dass ich endlich das Bild erhalten habe vom Migros shooting auf welches ich schon seit dem shooting gewartet habe.

Body meets machine

So das wars bis die Tage

M

Schreibe einen Kommentar

HYPED

Gott bin ich hyped, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich wurde letzte Woche von Warner Brothers Switzerland eingeladen an einen Sneakpeek von “Alita: Battle Angel” – für diejenigen unter euch, die weder den Manga, noch den Anime kennen, hier der Trailer.

Wer nach diesen 2 Minuten schon hyped ist, kann sich nur denken wie sehr ich hyped sein muss nach 30 Minuten Filmmaterial. Ich kanns kaum erwarten bei dem Film an der Premiere dabei zu sein. Ohne zu spoilern – Geniale Animationen, geniale Kampfbilder und wahnsinnige Details, schaut euch nur mal die Details und Muster in Ihrem Körper an. Ein einziger Traum! Trotz einer halben Stunde Aufnahmen hat es Warner geschafft nichts von der Story zu spoilern, was ich eine unglaubliche Leistung finde. Ich freue mich so hart. HYPE HYPE HYPE.


Ansonsten ist diese Woche noch nicht so viel passiert, ich war Samstags dem einten Reporter vom Filmteam noch einen Chip setzen und hatte eine Anfrage von einer weiteren Journalistin betreffend einem Implantat zu einem Artikel, welchen sie gerade verfasst. Schein so als würde die mediale Aufmerksamkeit um das Thema sich langsam bezahlt machen und auch ein breiterer Teil der Gesellschaft sich anfangen dafür zu interessieren. Hoffen wir mal dass bald auch Banken und Kartenunternehmen bereit dafür sind in die Zukunft zu schreiten. Lehrlinge, Hausfrauen und Journalisten sind es jedenfalls.


Ansonsten läuft es gerade rund bei mir, wir arbeiten fleissig an der Eröffnung eines Campus in Bern bzw. an der Finanzierung des ganzen Projekts. (falls ihr also gerade zuviel Geld habt, oder jemanden mit zuviel Geld kennt oder in einer Firma arbeiten, welche die Digitalisierung der Zukunft und die Nötigkeit von Fachkräften sieht, wir sind jetzt Steuerbefreit :P) 


Da ich ja schon länger keinen Tedtalk mehr geposted habe, hier der neuste Tedtalk von Hugh Herr, aus der Bionic Abteilung des MITs


Schöne Woche wünsche ich

M

Schreibe einen Kommentar

Goat Morning

Guten Morgen. Hab schon viel zu lange nichts mehr geschrieben, sorry dafür. Mir gings die letzten Wochen nicht besonders gut, und ich hatte sehr viel zu tun. Du hast immer viel zu tun, selber Schuld. Jaja ich weiss ja… Dann beklag dich dich einfach nicht sondern ändere was, so schwierig is das nicht. Ich beklage mich doch gar nicht, ich erkläre doch nur den Lesern was do passiert ist. Manchmal nervt mich mein Hirn doch etwas. Dito


Fangen wir doch bei letzter Woche an, die Vorbereitungen für den Democampus in Bern und der Democampus selbst stiessen auf ein riesiges Medienecho sowohl in der Presse als auch auf Twitter. Unter dem #ictdemocampus findet ihr diverse Bilder und Berichte über unseren Tag in Bern. Wie immer war es sehr schön zu sehen wie auch die Erwachsenen begeistert waren, was die Kinder bereits so alles schaffen in so kurzer Zeit.

Fleissig am lernen – spielerisch

Direkt nach dem Demo Campus durfte ich mich kurz umziehen und direkt an die Bar gehen. Erst in die eine – Elegant klassisch – danach zur Jukebox Party – Verrückt und total abgefahren (Songwünsche an dem DJ, Schachtelnweise gratis Pizza, Shots Flaschenweise direkt in die Münder gefüllt, und ein Flug in eine zufällige Hauptstadt direkt nach der Party zum Auskatern etc). Auch habe ich an der Bar eine jugend Freundin getroffen, welche ich seit Jahren nicht mehr gesehen habe. Gefolgt vom tanzen mit Mitarbeiterinnen hatte ich eine echt gute Nacht, auch wenn ich mal wieder im Zug geschlafen habe und 30 Minuten später Heim kam.

Ratet mal wer Supermario sein durfte.

Und da ich ja eh nie zur Ruhe komme ging Sonntag genau so weiter – nach 4h schlaf weckte mich Sherlock weil er hungrig war. Es wäre ja nicht so als ob die Schalen voll wären, nein der Herr war zu faul zum zuerst schauen und weckte mich daher einfach mal prophylaktisch. Manchmal hasse ich ihn. Da ich aber ab 15 Uhr eh wieder mit dem Filmteam unterwegs war, lies ich das Schlafen gleich bleiben. Haha an das erinnere ich mich, grosser Fehler mein Freund. Nach einem kurzen Dreh mit meinem Schloss und Sherlock der mitlerweile wieder süss und kuschelig war (Meistens muss man ihn aber lieben) ging es los, an einen mir unbekannten Ort. 


Irgendwo im Heidiland sah ich, dass der Migrosartikel endlich online ist. Endlich! Auf den Artikel und das Foto habe ich nun Monate gewartet. Aber das Bild ist cool, auch wenn wir meines erachtens bessere gemacht haben. Mit etwas Glück kann ich euch einige von diesen bald Zeigen!


Am Ort meiner Überraschung angekommen durfte ich erst mal in die Sauna, und mein Gegenpart für die Aufnahmen kennenlernen. Ich war positiv überrascht und freue mich echt wenn die Aufnahmen online gehen. Will euch nicht zu sehr spoilern, aber es hat mit Ziegen zu tun und war in der Nähe von Disentis. Schade war, dass es Neblig war. Hier noch einige meiner Eindrücke.


Und nachdem ich gestern Abend endlich wieder heim kam, bin ich nun Krank und gönne mir ein Bad im dunkeln und nutze diese Zeit um Musik zu hören, genüsslich ein gutes Glass Neocitran zu schlürfen und euch von meinem Wochenende zu berichten.


Da ich schon länger kein Buch mehr empfohlen habe, empfehle ich heute eins, welches ich nun zum zweitenmal durch gehört habe.

So viel besser als der Film

Wer den Film mochte, dem empfehle ich das Buch zu lesen. Die Story vom Film ist etwas an das Buch angelehnt, hat aber auch nur einige Ähnlichkeiten mit dem Buch. Das Buch erfüllt mich wirklich sehr, und ähnlich zu SAO oder Accelworld lässt es mich davon träumen einestages wirklich in ein Videospiel eintauchen zu können.


Ich Wünsche euch eine schöne Woche.

M.

Schreibe einen Kommentar

Sad day is sad

Wie ihr bereits gelesen habt ist heute ein trauriger Tag. Zumindest für mich. Ich habe heute früh erfahren, dass Stan Lee verstorben ist. Was in seinem hohen alter von 95 Jahren zwar kein schrecken mehr ist, aber nichts desto trotz mich extrem getroffen hat. Es ist für mich selten, das ich Emotionen so wirklich empfinden kann, aber diese Nachricht hat mich wie ein Pfeil ins Herz getroffen. Stan Lee war der Schöpfer vieler Marvel Comic Helden, und vermutlich der Grund weshalb sich das Comic Genre so entwickelt hat, wie es sich entwickelt hat. Für mich war er jedoch ein Held. Seine Fantasien und Geschichten haben meine Jugend geprägt, und sind vermutlich zu einem grossen Teil schuld daran, dass ich heute bin wie ich bin. Alle meine Träumereien und Fantasien wurden von Animes und Comics genährt. Der Charakter des Helden, welcher selber Leid erträgt um anderen eine bessere Welt zu bieten, liess mich zu dem werden was ich bin. Der Wunsch zu helfen, und das richtige zu tun, einfach weil man kann. 

Mein Herz blutet, und die Welt hat heute einen echten Helden verloren. Meinen Helden. Danke Stan.

Rest in peace – you always been the real hero

Nichts desto trotz habe ich es heute endlich geschafft mein Patreon zu starten, und in dem Moment in dem ich hier schreibe, habe ich bereits meinen ersten Unterstützer. Vielen Dank dafür. Ich freue mich bereits riesig darauf, was die Zukunft bringen wird. Aber bis dahin hier für alle mein Patreon


Ich werde nun etwas früher ins Bett gehen, schliesslich darf ich morgen meinen zweiten Tag am FG in Basel unterrichten.

Habt noch n guten Abend

M

Schreibe einen Kommentar