Springe zum Inhalt →

#Ragemode

Willkommen im Jahr 2019 – Der Planet geht vor die Hunde, die Nazis sind dabei die Macht in Deutschland erneut zu übernehmen und Menschen haben noch immer das Gefühl Videospiele verursachen Gewalttaten. Spielen wir doch eine Runde “what game?”

na wisst ihr von welchem Spiel sie spricht?

Richtig geraten, es handelt sich um Fortnite!

und bei den heftigen Neurosen übrigens um eine Schulphobie.

Richtig, das meistgespielte 3rd-person-battleroyal Spiel mit Hasenkostümen und Comic Grafik.

Es ist erschreckend wie sehr in diesem Spiel Menschen misshandelt werden und wie realistisch das Soldaten Training ist. Im folgen Gif seht ihr wie unglaublich realistisch das ganze ist, der Inhalt könnte gerade so gut aus einem Trainingslager für Spezialeinheiten stammen.

Ein Mitspieler wird mithilfe eines Raketenwerfers auf einen Hügel befördert, Methoden direkt aus dem Lehrbuch der Navyseals.

Aber auch die Misshandlungen sind nicht ohne, folgendes Bild ist aus einer Doku über die Schäden welche Fortnite verursacht hat bei Kindern.

Schrecklich wie sehr doch dieses Spiel die Jugend gefährdet. Sollen sie doch auf die Strasse Fussball spielen gehen
ne dürfen sie nicht, da fahren Autos und die nehmen doch keine Rücksicht
na dann halt eben auf den Schulhof
ne dürfen se auch nicht, da ist der Aufenthalt nur während der Schulzeit erlaubt, ansonsten wird Strafanzeige erhoben .-

Na wenn Spiele heute vom Tisch sind, dann sollen sie doch etwas Sinnvolles machen, sich zum Beispiel politisch informieren und engagieren
haben sie versucht- 
und?
-naja schau selbst-
Wie genau sollen Kinder eigentlich ihre Freizeit heute noch gestalten?
-Stricken wäre noch eine Option-
Stricken?
-Ja, sonst fällt mir auch nichts mehr ein was nicht kritisiert werden könnte-
Ach glaub mir – wenn Kinder heute stricken würden – wäre Yarn bombing morgen ein Trend und übermorgen das nächste was verboten werden würde.
-Die Leiden der Millennials-

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.