Springe zum Inhalt →

Jalapeño Poppers

Ok unerwarteter weise schreibe ich ein weiteres Cashewkäse Rezept relativ bald nach dem ersten, welches ich euch nicht vorenthalten möchte. Etwas was ich seit Jahren nicht mehr gemacht habe. Jalapeño Poppers – gefüllt mit “Frischkäse”, paniert und gebacken.

Jalapeño Poppers

Recipe by H3rmesCuisine: Fast FoodDifficulty: Medium
Portionen

4

Portionen
Vorbereitung

3

hours 
Kochzeit

45

minutes

Zutaten

  • Frischkäse
  • 200g Cashewnüsse

  • 4 EL Sojajoghurt ungesüsst

  • 1 EL weisse Misopaste

  • 3 EL Hefeflocken

  • 2 EL Zitronensaft

  • 1 TL Salz

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1,5 TL Zwiebelpulver

  • 1 EL Schnittlauch

  • 1 EL Majoran

  • Jalapeño Poppers
  • 20 Jalapeño Schoten

  • 120g Mehl

  • 2 TL Stärke

  • 230ml Mandelmilch

  • 1 TL Salz

  • 1 EL Zitronensaft

  • 120g Paniermehl

  • 2-3 EL Öl

Zubereitung

  • Cashewnüsse entweder über Nacht einweichen oder 15 Minuten Kochen
  • Die Cashewnüsse mit allen anderen Zutaten für den Frischkäse in einem Highspeedblender mixen bis eine homogene Masse entsteht.
  • Die Jalapeños oben aufschneiden – und auf der einen Seite einschneiden, damit die Samen entfernt werden können
  • Nach dem entfernen der Samen die Jalapeños mit dem Frischkäse füllen und für 2h in den Tiefkühler geben.
  • Den Zitronensaft mit der Mandelmilch vermischen.
  • Die Stärke mit dem Mehl und dem Salz vermischen
  • Die beiden Gemische nun zu einem dickflüssigen Teig vermengen.
  • Die gefrorenen Jalapeños nun zuerst in den Teig dippen und danach ins Paniermehl. Damit eine schön knusprige Hülle entsteht kann dies ein zweitesmal wiederhoglt werden
  • Mit Öl beträufeln und für 20-25 Minuten bei 200° C backen

Notes

  • Eine Habanero under die Jalape`ños zu mischen ergibt ein wunderbares “wer-wird-wohl-weinen-Roulette”

Veröffentlicht in Rezept

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.