Springe zum Inhalt →

Projekttage

Hallo liebe Leser.

Nachdem ich im Moment zum ersten mal bezahlt werde um Dinge zu tun die mir absoluten Spass bereiten, werde ich vermutlich versuchen mich etwas weiter in diese Richtung zu bewegen. Ich bekomme diesen Monat zum ersten mal Geld für das ich über Transhumanismus spreche, oder Kamerateams mich aufnehmen dürfen.

Daher werde ich versuchen ein Patreon aufzusetzen, um mehr Content zu schaffen, und mein Leben etwas mehr mit den Dingen zu verbringen, die mir wirklich Spass bereiten. Und wer weiss, vielleicht schaffe ich es dann endlich meine Kopfhörer Implantate oder mein Blutkraftwerk zum laufen zu kriegen.


Im Rahmen eines Projekttages durfte ich gestern zum ersten mal an einer Schule als “Experte” mit unterrichten. Die Kids konnten mir Fragen zum Thema Transhumanismus stellen, durften dann Texte analysieren und eine Debatte mit Pro und Contra Argumenten führen und dann noch etwas in die Zukunft abschweifen. Es war richtig schön zu sehen, das doch über 20 Kids diesen Kurs ausgesucht haben, und das Thema eifrig diskutierten. Es war auch beeindruckend zu sehen, das jemand der das ganze als beängstigend empfand eins der absolut besten Pro Argumente finden konnte. “Technik lässt sich nicht aufhalten – es wird so oder so kommen, also warum nicht versuchen das beste daraus für alle zu erreichen”.

Ich freue mich bereits richtig dies nächsten Mittwoch nochmal machen zu dürfen.


Auch durfte ich diese Woche am Campus Schnupperlehrlinge betreuen und jeden Abend bei uns an der Bar Glühwein verkaufen. Was zum glück durch regelmässige Besuche von Familie und Freunden nicht ganz so langweilig war, wie es der Umsatz indizieren würde.

Fam <3

Ich bin total geschaffen von der Woche. Ich sollte echt mehr schlafen. Dafür komme ich meinen Zielen Schritt für Schritt näher. Tag für Tag.

Im Verlauf vom schreiben habe ich eine Patreon Seite erstellt. Sobald das Review durch ist werde ich sie hier teilen.

Geniesst euer Wochenende

M

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.